Alexandra Filonenkoaus neue Musik

Alexandra Filonenko (* 1972 in Donezk, Ukrainische Sozialistische Sowjetrepublik, Sowjetunion) ist eine ukrainisch-russisch-deutsche Komponistin.

Leben

Alexandra Filonenkos Vater Boris Isaakovitch Plon war Fußballtrainer und Pädagoge, ihre Mutter Natalia Grigorieva Filonenko war Sängerin. Mit drei Jahren fing Filonenko an, Klavier zu spielen und mit fünf Jahren zu komponieren. 1984 zog die Familie nach Moskau.

In den Jahren 1986–1991 studierte Filoinenko an der Musikfachschule Ippolitov-Iwanov in Moskau und erhielt Kompositionsunterricht bei Wladimir Tarnpolski. Sie schloss Ihr Studium als Musikwissenschaftlerin mit Auszeichnung ab. Von 1991 bis 1996 studierte sie am Moskauer Konservatorium P.I. Tchajkovski in der Kompositionsklasse Edison Wassilijevitch Denissovs. Im Jahr 1996 zog sie mit ihrer Familie nach Deutschland und schloss 1998 ein Aufbaustudium ab. Im Jahr 2016 erschien Ihr erste CD Nackt, 2018 die Oper Noumen. Alexandra Filonenko ist freischaffende Komponistin und lebt in Berlin.
Quelle Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Alexandra_Filonenko

Werkliste

  • Fünf Klavierstücke

Diskografie


Noten

Kammermusik Noten

Fünf Klavierstücke




  1. Marsch
  2. Das Kind, das seine Stimme fand
  3. Wenn die Fische sprechen könnten
  4. Gavotte
  5. “Si”