Halina (Helena) Krzyżanowskaaus Expressionismus + Impressionismus + neue Musik

Halina Krzyżanowska (* 4. August 1867 in Courbevoie; † 18. Januar 1937 in Rennes) war eine polnisch-französische Pianistin und Komponistin.

Leben

Als Tochter von François Krzyżanowski (1838-1908), einem ehemaligen Hauptmann (aus dem Familienzweig in Dębno), und Josephine Marie Kałużyńska (1843-1907) wurde Helene 1867, ein Jahr nach der Hochzeit ihrer Eltern, geboren. Ihr Bruder Michel wurde 1873 geboren.

Mit 13 Jahren gewann sie den ersten Preis beim Gesangswettbewerb am Pariser Konservatorium, wo sie Klavier bei Félix Le Couppey und Antoine François Marmontel und Komposition bei Ernest Guiraud studierte. Dort erhielt sie 18813 einen ersten Accessit, im Januar 1883 einen zweiten Preis und 1885 einen ersten Preis. Sie lernte Musikkomposition bei Ernest Guiraud. Ihr erstes Konzert gab sie 1885.

Sie komponierte hauptsächlich Klavierwerke, Kammermusikwerke sowie eine Sonate für Cello, Violine und andere Werke.

Ab 1900 war sie Professorin für Klavier am Rennes Conservatory. Sie hat in vielen europäischen Ländern gespielt.

Sie starb im Alter von 69 Jahren in ihrem Haus in der Rue du Bois Rondel. Sie wurde am 21. Januar auf dem Nordfriedhof in Rennes beigesetzt.

Sie wurde mit dem Orden von Polonia Restituta ausgezeichnet.

Quelle Wiki: https://pl.wikipedia.org/wiki/Halina_Krzżanowska

Halina Krzyżanowska (* 4 August 1867 in Courbevoie; † 18 January 1937 in Rennes) was a Polish-French pianist and composer.

Life

The daughter of François Krzyżanowski (1838-1908), a former captain (from the Dębno branch of the family), and Josephine Marie Kałużyńska (1843-1907), Helene was born in 1867, a year after her parents’ marriage. Her brother Michel was born in 1873.

At the age of 13, she won first prize in the singing competition at the Paris Conservatoire, where she studied piano with Félix Le Couppey and Antoine François Marmontel and composition with Ernest Guiraud. She received a first accessit there in 18813, a second prize in January 1883 and a first prize in 1885. She studied music composition with Ernest Guiraud. She gave her first concert in 1885.

She composed mainly piano works, chamber music works and a sonata for cello, violin and other works.

From 1900 she was professor of piano at the Rennes Conservatory. She played in many European countries.

She died at the age of 69 at her home in the Rue du Bois Rondel. She was buried on 21 January at the North Cemetery in Rennes.

She was awarded the Order of Polonia Restituta.

Source Wiki: https://pl.wikipedia.org/wiki/Halina_Krzżanowska

Diskografie