Halina (Helena) Krzyżanowskaaus Expressionismus + Impressionismus + neue Musik

Halina Krzyżanowska (* 4. August 1867 in Courbevoie; † 18. Januar 1937 in Rennes) – polnisch-französische Pianistin und Komponistin.

Leben

Sie wurde in Courbevoie bei Paris in einer großen musikalischen Familie verarmter Aristokratie aus Polen geboren. Ihre Eltern waren Franciszek Krzyżanowski und Józefina Maria.

Mit 13 Jahren gewann sie den ersten Preis beim Gesangswettbewerb am Pariser Konservatorium , wo sie Klavier bei Félix Le Couppey und Antoine François Marmontel und Komposition bei Ernest Guiraud studierte. Ihre erste Auszeichnung erhielt sie 1881, ihren zweiten Preis im Januar 1883 und ihren ersten Preis 1885. Das erste Konzert fand 1885 statt.

Sie komponierte hauptsächlich Klavierwerke, Kammermusikwerke sowie eine Sonate für Cello, Violine und andere Werke.

Ab 1900 war sie Professorin für Klavier am Rennes Conservatory. Sie hat in vielen europäischen Ländern gespielt.

Sie starb im Alter von 69 Jahren in ihrem Haus in der Rue du Bois Rondel. Sie wurde am 21. Januar auf dem Nordfriedhof in Rennes beigesetzt.

Sie wurde mit dem Orden von Polonia Restituta ausgezeichnet.
Quelle Wiki: https://pl.wikipedia.org/wiki/Halina_Krzy%C5%BCanowska

Diskografie