Astrid Spitznagelaus neue Musik

Astrid Spitznagel (* 1957 in Niederösterreich) ist eine österreichische Flötistin, Cembalistin, Pianistin, Korrepetitorin und Komponistin.

Leben

Astrid Spitznagel bekam mit vier Jahren ihren ersten Klavierunterricht. Mit neun begenn sie mit Violinenunterricht und mit 16 Jahren brachte sie sich selbst das Flötespielen bei. Ab 1976 begann Astrid Spitznagel ein Studium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien im Konzertfach Klavier und Klavier Kammermusik und machte 1982 ihr Diplom. Im Konzertfach Flöte machte sie 1987 das Diplom mit einstimmiger Auszeichnung und Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung. Und 1980 im Konzertfach und Musikpädagogik Cembalo mit Lehramtsprüfung mit einstimmiger Auszeichnung und Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung.
Seit 1983 ist sie Korrepetitorin an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (heute Universität) in Wien.
Als Flötistin, Cembalistin und Pianistin – vor allem als Begleiterin des legendären Kontrabassvirtuosen Ludwig Streicher – absolvierte sie zahlreiche Konzerte in Europa, USA, Kanada, Japan, Taiwan und Korea.
Astrid Spitznagel machte Rundfunk- und Fernsehaufnahmen, mehrere CD- und Schallplatteneinspielungen
als Komponistin von Liedern, Kirchen-, Film- und Kammermusik.
Quelle Cappella Ars Musica: https://www.cappella-ars-musica.com/kuenstler/astrid-spitznagel.php

Werkliste

Capriccio

  • Capriccio für Horn und Klavier

Duett

  • Pezzo pazzo für Tompete und Klavier
  • Veni, Redemptor Gentium für Viola und Akkordeon

Lied

  • Die Luft ist voller Gedanken 13 Lieder für Frauenstimme und Klavier

Präludium

  • 6 Präludien für Zither

Quartett

  • 2 Stücke für 2 Flöten und 2 Harfen

Stück

  • Klaviertagebuch
  • Aus der Stille für Klavier
  • De Imitatione Christi für Klavier
  • Abrash für Klavier

Trio

  • Trio für 2 Flöten und Gitarre
  • Trio für Flöte, Cello und Klavier

Diskografie