Violeta Dinescuaus neue Musik

Jü, CC0, via Wikimedia Commons

Violeta Dinescu (* 13. Juli 1953 in Bukarest) ist eine rumänisch-deutsche Pianistin, Komponistin und Hochschullehrerin. Ihr bisher bedeutendstes Werk ist die Kinderoper “Der 35. Mai” nach dem Roman “Der 35. Mai oder Konrad reitet in die Südsee” von Erich Kästner, die 1986 am Nationaltheater Mannheim uraufgeführt wurde und seitdem in zahlreichen Opernhäusern im deutschen Sprachraum gespielt wurde.

Leben

Violeta Dinescu begann ihr Studium der Musik 1972 am Konservatorium Ciprian Porumbescu in Bukarest, wo sie 1976 ihr Staatsexamen mit Auszeichnung sowie drei Diplomen in den Bereichen Komposition, Klavier und Pädagogik ablegte. Danach vertiefte sie ihre Kompositionsstudien bei Myriam Marbe. 1978 erhielt sie einen Lehrauftrag an der Musikschule George Enescu in Bukarest für Musiktheorie, Ästhetik, Kontrapunkt, Harmonielehre und Klavier. 1980 wurde sie in den rumänischen Komponistenverband aufgenommen. Es folgten erste Konzertaufführungen, Rundfunkaufnahmen und Kompositionspreise.

Seit 1982 lebt und arbeitet Violeta Dinescu in der Bundesrepublik Deutschland. 1986 erfolgte die Uraufführung ihrer ersten Oper “Hunger und Durst” nach Eugène Ionesco in Freiburg. Seit 1986 ist sie als Dozentin an verschiedenen deutschen Hochschulen tätig und hat seit 1996 eine Professur für angewandte Komposition an der Universität Oldenburg inne, wo sie Colloquien mit Komponisten veranstaltet, 2009 u. a. mit Jean-Luc Darbellay und Graham Waterhouse. Sie erhielt bisher über fünfzig internationale Preise und Auszeichnungen für ihre Kompositionen. Ihr Werk wird durch den Verlag Dohr veröffentlicht.
Quelle Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Violeta_Dinescu

Violeta Dinescu (* 13 July 1953 in Bucharest) is a Romanian-German pianist, composer and university teacher. Her most important work to date is the children’s opera “Der 35. Mai” (May 35), based on the novel “Der 35. Mai oder Konrad reitet in die Südsee” (May 35 or Konrad rides to the South Seas) by Erich Kästner, which premiered at the Nationaltheater Mannheim in 1986 and has since been performed in numerous opera houses in the German-speaking world.

Life

Violeta Dinescu began her musical studies in 1972 at the Ciprian Porumbescu Conservatory in Bucharest, where she passed her state exams with distinction in 1976, as well as three diplomas in composition, piano and pedagogy. She then deepened her composition studies with Myriam Marbe. In 1978 she received a teaching position at the George Enescu Music School in Bucharest for music theory, aesthetics, counterpoint, harmony and piano. In 1980 she was admitted to the Romanian Composers’ Association. This was followed by her first concert performances, radio recordings and composition prizes.

Since 1982 Violeta Dinescu has lived and worked in the Federal Republic of Germany. In 1986, she premiered her first opera Hunger und Durst (Hunger and Thirst) after Eugène Ionesco in Freiburg. Since 1986 she has been a lecturer at various German universities and since 1996 has held a professorship for applied composition at the University of Oldenburg, where she organises colloquia with composers, including Jean-Luc Darbellay and Graham Waterhouse in 2009. She has received over fifty international prizes and awards for her compositions. Her work is published by the Dohr publishing house.
Source Wiki: https://en.wikipedia.org/wiki/Violeta_Dinescu