Lesia Dychkoaus neue Musik

Yury Bulka, CC0, via Wikimedia Commons

Lesia Vasylivna Dychko (* 24. Oktober 1939 in Kiew Ukraine) ist eine ukrainische Musikpädagogin und Komponistin.

Leben

Lesia Dychko wurde in Kiew geboren und schloss 1959 das Musikgymnasium M.V. Lysenko mit einem Diplom in Musiktheorie ab. 1964 machte sie ihren Abschluss in Komposition an der Nationalen Musikakademie der Ukraine in Kiew bei Konstantyn Dankevych und Borys Lyatoshynsky. Im Jahr 1971 studierte sie bei Nikolai Peiko.

Nach Abschluss ihres Studiums arbeitete Dychko als Komponistin und Musiklehrerin. Von 1965 bis 1966 unterrichtete sie am Kiewer Pädagogischen Institut, von 1972 bis 1994 an der Kiewer Kunstakademie und seit 1965 im Studio des Staatlichen Bandura-Spielerchors der Ukraine. Seit 1994 ist sie Professorin an der Nationalen Musikakademie der Ukraine und unterrichtet dort Komposition und Musiktheorie. Sie lehrt auch als Gastprofessorin an anderen Universitäten.

Quelle Wiki: https://en.wikipedia.org/wiki/Lesia_Dychko

Lesia Vasylivna Dychko (* 24 October 1939 in Kiew) is a Ukrainian music educator and composer.

Life

Lesia Dychko was born in Kyiv and graduated from the M.V. Lysenko Secondary Musical School in 1959 with a degree in music theory. In 1964 she graduated from the Kyiv National Musical Academy of Ukraine in composition, studying with Konstantyn Dankevych and Borys Lyatoshynsky. In 1971 she studied with Nikolai Peiko.

After completing her studies, Dychko worked as a composer and music teacher, lecturing at the Kyiv Pedagogical Institute from 1965 to 1966, at the Kyiv Arts Academy from 1972 to 1994, at the Studio of the Honored Ukrainian State Bandura Players Choir beginning in 1965. In 1994 she took a position as professor at the National Musical Academy of Ukraine, teaching composition and music theory. She also lectures as a visiting professor at other universities.

Source Wiki: https://en.wikipedia.org/wiki/Lesia_Dychko