Vivienne Oliveaus neue Musik

Vivienne Olive (* 31. Mai 1950 in London) ist eine britisch-deutsche Komponistin (Sie hat die britische und deutsche Staatsbürgerschaft).

Leben

Vivienne Olive studierte Klavier, Cembalo, Orgel und Musiktheorie am Trinity College of Music in London. Ab 1968 setzte sie ihre Ausbildung an der University of York fort, wo sie 1975 im Fach Komposition promovierte. Zu ihren Lehrern zählen die Komponisten Bernard Rands (York 1971/72), Franco Donatoni (Mailand 1972–74), Roman Haubenstock-Ramati (Wien 1974/75) und Klaus Huber (Hochschule für Musik Freiburg 1975–78; dort studierte sie auch Cembalo bei Stanislav Heller).

1979 wurde Vivienne Olive als Dozentin für Musiktheorie und Komposition ans Nürnberger Meistersingerkonservatorium (heute Hochschule für Musik Nürnberg) berufen. 1980 war sie Mitgründerin der Tage Neuer Musik in Nürnberg. Seit 1995 ist sie Vorstandsmitglied des Internationalen Arbeitskreises Frau und Musik. 1993–95 unterrichtete sie an der University of Ballarat und der James Cook University in Australien; 2005 war sie Composer in Residence im Künstlerhaus Bundanon (New South Wales, Australien).
Quelle Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Vivienne_Olive

Diskografie